Rutschhemmung ohne Verdrängungsraum

 

Um den Anforderungen von nutzungssicheren Bodenbelägen gerecht zu werden, ist das Material entsprechend den Richtlinien auszuwählen.

 

Bereiche mit einer ausgehenden Rutschgefahr sind daher entsprechend vor Unfallgefahren zu schützen. Dies ist mit dem richtig gewählten Material nicht nur möglich, sondern auch ein Muß für alle öffentlich zugänglichen Bereiche für Mitarbeiter, Gäste und Verbraucher.

 

Die Rutschhemung ist mit R gekennzeichnet und regelt nur den Bereich, der mit Schuhwerk begangen wird

z.B. Arbeitsstätten, öffentliche Einrichtungen, Verkaufsräume, Lager und Betriebsstätten.

 

Es gibt insgesamt 5 Rutschhemmungsgruppen von R 9 = sehr glatt bis R 13 = sehr rauh.

Die Oberfläche ist eben in allen Klassen. Durch verschieden gekörnte, geschliffene bzw. polierte Oberflächen wird der gewünschte R-Wert für die Trittsicherheit erreicht.

 

 

 

Bewertungs-

   gruppe

... Haftreibung Anwendungsbeispiele
R 9

geringe

Eingangsbereiche innen

Speiseräume

Pausenräume

R 10 normale

Sanitärräume

Gärkeller

Auftau- und Aufwärmküchen

R 11 erhöhte

Nassmühlen der keramischen Industrie

Desinfektionsräume im Gesundheitsdienst

Blumenbindebereich in Verkaufsstellen

R 12 große

Pumpenräume der Abwasserindustrie

Werfthallen für Luftfahrzeuge

Zuckerkocherei bei Süßwarenherstellung

R 13 sehr große

Wasserwerkstatt in Gerbereien